Aufruf zur Teilnahme: Erfolgskurs für innovative Unternehmen / Call for participation: Successful course for innovative companies (for English see below)

BioRiver Boost! 2019 – der Wettbewerb für Life Science Gründer um beste Geschäftskontakte / Bewerbungen bis 31. August 2019 / Finalisten profitieren von direkten Kontakten zu Marktführern und Entscheidern

BioRiver Boost! 2019 – der Wettbewerb für Life Science Gründer um beste Geschäftskontakte / Bewerbungen bis 31. August 2019 / Finalisten profitieren von direkten Kontakten zu Marktführern und Entscheidern

Download BioRiver Boost! 2019 - Competition Call

Online-Bewerbung

Aufruf zur Teilnahme:
Erfolgskurs für innovative Unternehmen
BioRiver Boost! 2019 – der Wettbewerb für Life Science Gründer um beste Geschäftskontakte / Bewerbungen bis 31. August 2019 / Finalisten profitieren von direkten Kontakten zu Marktführern und Entscheidern


Düsseldorf. Eine bahnbrechende Idee und fachliches Know-how sind noch keine Garantie für den Erfolgskurs eines Startup-Unternehmens. Der direkte Kontakt zu Entscheidern und möglichst kurze Wege zu den Marktführern zählen, um ein neues Produkt oder eine aufsehenerregende Technologie erfolgreich am Markt zu platzieren.


Genau hier setzt BioRiver Boost! an, der 2019 zum sechsten Mal ausgerufene Life Science Gründer Wettbewerb. Junge Unternehmen und Gründungsprojekte aus den Life Sciences, die mit einer kreativen Idee den Markt erobern möchten, gewinnen beste Geschäftskontakte.
„Als wir mit dem BioRiver Boost! begonnen haben, war unser Wettbewerb mit die erste Plattform, die zu einem sehr frühen Zeitpunkt der Unternehmensentwicklung den direkten unkomplizierten Austausch mit führenden Industrievertretern ermöglicht hat. Das ist nach wie vor DIE große Chance des Wettbewerbs.“, erklärt Dr. Frauke Hangen, Geschäftsführerin von BioRiver e.V. in Düsseldorf. „Ausgewählte Teilnehmer stellen ihr Projekt einer hochkarätig besetzten Jury erfahrener Life-Science-Manager aus globalen Konzerne und Investoren vor. Das Feedback umfasst fachliche Ratschläge, die den Gründern wertvolle Impulse beispielsweise für die weitere Projektentwicklung oder die Vermarktung geben.“ Der Wettbewerb wird kontinuierlich weiterentwickelt, sodass auch institutionelle Investoren mittlerweile zur Jury zählen.


In der diesjährigen Fachjury vertreten sind Repräsentanten von den global agierenden Life Science Konzernen wie Bayer, Miltenyi Biotec, QIAGEN und UCB Pharma, und Investoren, darunter die NRW.BANK und anerkannte Business Angel. Weitere Konzernvertreter, Investoren und erfolgreiche Gründer werden zur Präsentation der Finalisten am 15. 10. 2019 erwartet.
Die Einladung zur Bewerbung richtet sich an alle Gründer und Gründungsprojekte der Life Science Branche, dabei ist es unwichtig, ob die Gründung eine Ausgründung aus der Universität, ein Spin-Off oder eine unabhängige Gründung ist. Zu einem Kern von Bewerbungen aus dem Rheinland sind außerdem in den vergangenen Jahren zunehmend mehr nationale und europäische Bewerbungen hinzugekommen.

Fortschritt fördern
 „Gründungen aus der Biotechnologie und den Lebenswissenschaften realisieren hochinnovative Forschungsergebnisse, die drängende gesellschaftliche Herausforderungen im Bereich Gesundheit, Ernährung, Rohstoff und Energie lösen können.“ erklärt Dr. Berthold Boedeker, ehem. Chief Scientist der Bayer AG, Initiator und langjähriges Jury-Mitglied. „BioRiver-Life Science Rheinland e.V. ist ein Zusammenschluss von über 110 Mitgliedsorganisationen und bietet als Expertennetzwerk den Zugang zu führenden Spezialisten in Wissenschaft, Industrie und Wirtschaftsförderung. Mit dem Wettbewerb wollen wir die Fachbranche in der Region weiter stärken und den Markteinstieg vielversprechender Produkte und Verfahren fördern.“ 


So sieht der Ablauf des Wettbewerbs insgesamt aus: Bewerbungsschluss zur Einreichung der Online-Bewerbung ist der 31. August 2019. Die Jury wählt dann aus den eingereichten Ideen acht Projekte aus, die zur Präsentation vor der Fachjury und dem interessierten Publikum am 15. Oktober 2019 in Bergisch Gladbach eingeladen werden. Ermittelt werden vor Ort drei Gewinner, die mit einer Auszeichnung geehrt werden. „Der Benefit für die Teilnehmer besteht darin, dass sie ihr Projekt im direkten Austausch mit globalen Playern diskutieren können. Hieraus ergeben sich erfahrungsgemäß konkrete Kooperationen oder auch Finanzierungen durch Sponsoren“, betont Dr. Hangen.


Professor Dieter Willbold, Gewinner des BioRiver Boost! 2018, kann das nur bestätigen. Mit seinem 2017 gegründeten Unternehmen Priavoid entwickelt er spezifische Therapien für neurologische Erkrankungen, darunter Alzheimer. Erst kürzlich konnte die erste Klinische Studienphase erfolgreich abgeschlossen werden.  „Die Teilnahme am BioRiver Boost hat uns nochmals Aufmerksamkeit gebracht, dadurch auch Kontakte zu potentiellen Entwicklungspartnern und Investoren. BioRiver Boost! hat auch das Netzwerk weiter wachsen lassen und die Notwendigkeit in kurzer Zeit die wichtigsten Punkte an seine Zuhörer zu bringen, schärft immer wieder die Argumente. Die Bewerbung hat sich für uns in jedem Fall ausgezahlt!“

Weitere Informationen zur Bewerbung unter Telefon 0211 / 316 06 10 oder unter www.bioriver.de

Weitere Informationen und Kontakt:
Dr. Frauke Hangen
BioRiver - Life Science im Rheinland e.V.,  Merowingerplatz 1, 40225 Düsseldorf
Telefon: +49 (0) 211 316 0610
E-Mail: bioriver@bioriver.de



Call for participation:
Successful course for innovative companies
BioRiver Boost! 2019 - the competition for Life Science founders for best business contacts / applications until 31st August 2019 / Finalists profit from direct contacts to market leaders and decision-makers

Düsseldorf. A pioneering idea and specialist know-how are no guarantee for the success of a startup company. The direct contact with decision-makers and the shortest possible paths to the market leaders are necessary to successfully place a new product or a sensational technology on the market.
This is exactly where BioRiver Boost! is on, the Life Science Founder competition is proclaimed for the sixth time in 2019. Young companies and start-up projects in the field of life sciences, who want to conquer the market with a creative idea, will gain the best business contacts.


"When we were starting the BioRiver Boost!, our competition was among the first platforms to life science founders, which at a very early stage in the development of the company could have the direct and uncomplicated exchange with leading industry representatives. This is still the big chance of the competition." says Frauke Hangen, Managing Director of BioRiver e.V. in Düsseldorf. "Selected participants present their project to the top-class jury of experienced life science managers from global firms and known investors. The feedback includes expert advice that gives the founders valuable impulses, for example, for further project development or marketing. "The competition is being continuously developed, with the result that institutional investors now also belong to the jury.”
Representatives from global life science groups such as Bayer, Miltenyi Biotec, QIAGEN and UCB Pharma, and investors, including NRW.BANK and Business Angels, will be represented in this year's jury. Further company representatives, investors and successful founders are expected to join the pitch presentation of the finalists on October 15, 2019.


The invitation to apply approaches to all founders and start-up projects in the life science industry; it does not matter whether the foundation is a spin-off from the university, a spin-off or an independent foundation. In addition to a core of applications from the Rhineland, more and more national and European applications were submitted in recent years.

Promote progress
 "Foundations in biotechnology and the life sciences are realizing highly innovative research results that can solve urgent societal challenges in the areas of health, nutrition, raw materials and energy." Berthold Boedeker, former Chief Scientist of Bayer AG, initiator and longtime jury member of the BioRiver Boost!. "BioRiver-Life Science Rheinland e.V. is an association of over 110 member organizations and, as an expert network, provides access to leading specialists in science, industry and business development. The aim of the competition is to further strengthen the extensive regional business network and to promote the market entry of promising products and processes."
This is how the whole competition will look like: Application deadline for submission of the online application is August 31, 2019. The jury then selects from the submitted ideas eight projects, which are going to present to the expert jury and the interested audience on October 15, 2019 in Bergisch Gladbach. "The benefit for the participants is that they can discuss their project in direct exchange with global players. From our experience, this exchange results in concrete cooperation or financing by sponsors ", emphasizes Dr. Hangen.
The closing award ceremony on October, 15th will give extra attention to the best three applying start-ups, and will boost their publicity.


Professor Dieter Willbold, winner of the BioRiver Boost! 2018, can only confirm that. With his company Priavoid, founded in 2017, he develops specific therapies for neurological diseases, including Alzheimer's. Only recently the first phase of clinical trials was successfully completed. "Participation in BioRiver Boost has brought additional attention to our very young company, as well as contacts to potential development partners and investors. By participating in BioRiver Boost! our business network was further developed. The general need during the starting phase of your business to bring the key points to the listeners again and again, sharpens your arguments with every repetition. The application for BioRiver Boost! has paid off for us in any case! "

For further information on application, call +49 (0) 211/316 06 10 or visit www.bioriver.de

 

Unsere Gewinner 2018 / The BioRiver Boost! 2018 - winners

BioRiver Boost! Gewinner 2018 - Bild / Fotograf of the winning teams:

Bildrechte BioRiver, Fotograf B. Lauter, v.l.n.r.: W. Hassa, J. Hutzenlab, beide Sphairlab, Dr. A. Blaeser, Blackdrop Biodrucker, Prof. D. Willbold, Priavoid.