21.09.2018 – Pressemeldung und Einladung: BioRiver Boost! 2018

Spannender Endspurt für Life Science-Gründer

Fünf Jahre Wettbewerb Bio River Boost! / Präsentation der Finalisten findet am 17.10.2018 in Wuppertal statt / Förderung durch NRW-Wirtschaftsministerium

Seit 2014 stellen innovative Life Science Gründungen im Rheinland im jährlichen Wettbewerb BioRiver Boost! ihre zukunftsweisenden Ideen vor. Dabei profitieren die Gründer und Start-Ups von Kontakten zu Marktführern, Fachaustausch und einem breit aufgestellten Netzwerk.

In der diesjährigen Fachjury sind wieder Repräsentanten von global agierenden Konzernen vertreten: Bayer, Henkel, Janssen-Cilag, Lonza, QIAGEN und UCB Pharma. Ebenfalls vertreten sind der High-Tech-Gründer-Fonds sowie der Business Angel und Seriengründer Dr. Jürgen Schumacher als erfahrene Investoren. Die acht Finalisten-Teams werden aktuell ermittelt. Am 17. Oktober präsentieren sie im Forschungszentrum der Bayer AG in Wuppertal ihre Unternehmungen.

„Neue Kooperationen, Knowhow zu Geschäftsmodellen, Bewertungen und fachliche Tipps von Marktexperten für die weitere Projektentwicklung und die Vermarktung des Start-Ups – das sind die Pluspunkte des Wettbewerbs für die Teilnehmer“, sagt Dr. Frauke Hangen, Geschäftsführerin von BioRiver e.V. in Düsseldorf.

Finalisten-Training und Förderung des kommenden Wettbewerbs

Schirmherr des Wettbewerbs BioRiver Boost! 2018 ist Professor Andreas Pinkwart, Minister für Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie in Nordrhein-Westfalen. Überzeugt von der Bedeutung der Veranstaltung für die gesamte Life Science Branche fördert das Ministerium die Initiative in Form eines Trainingsseminars für die Finalisten 2018 und die Moderation der Präsentation am 17.Oktober.

Unter Leitung eines erfahrenen Kommunikationsprofis feilen die Finalisten am 5. Oktober an ihren Vorträgen. „Benennt ein Start-Up potenziellen Investoren die zentralen Argumente, werden die Geschäftsidee oder das Zukunftspotenzial deutlich? Um diese Fragestellungen geht es unter anderem im Training“, erklärt Simon Hauser von Hauser Kommunikation in Berlin. „Schärfere Profile der Darstellungen, auf den Punkt formulierte Aussagen, ausdrucksstarke Präsentationen; das werden die Ziele unserer Arbeit sein.“

BioRiver ist ein Branchenverband von 110 Organisationen und Institutionen, ein Expertennetzwerk aus und zu führenden Spezialisten in Wissenschaft, Industrie und Wirtschaftsförderung. Damit der Verband als Innovationsplattform im kommenden Jahr noch leistungsfähiger wird, hat sich der BioRiver e.V. um die längerfristige Förderung des Projektes BioRiver Boost! durch das Land NRW bemüht.

„Das Potenzial unserer Mitglieder und Netzwerkpartner ist noch längst nicht ausgeschöpft“, betont Dr. Hangen. „Hier sehen wir ein Spektrum vielversprechender Gründungsideen mit Chancen für Konzerne und mittelständische Unternehmen. Unser Ziel ist, weitere Player im Innovationsprozess in unseren Wettbewerb für Life Science Gründer BioRiver Boost! zur Teilnahme einzuladen. Innovationen aus der Grundlagenforschung sollen im Wettbewerb 2019 mit einer eigenen Session vertreten sein.“

Gründer live erleben: Mitglieder und Netzwerkpartner des BioRiver-Life Science im Rheinland e.V. dürfen sich schon jetzt auf spannende Vorträge und Diskussionen am 17. Oktober im Forschungszentrum der Bayer AG in Wuppertal freuen. Los geht es um 14 Uhr. Im Anschluss darf mit den drei Siegerteams angestoßen werden. Anmeldungen und weitere Informationen unter www.bioriver.de.

 

BioRiver Boost! 2018 wird durch die Wirtschaftsförderung Düsseldorf und Ruhr-IP Patentanwälte als Platinsponsoren unterstützt.

Weitere Informationen und Kontakt:

Dr. Frauke Hangen
BioRiver - Life Science im Rheinland e.V.,  Merowingerplatz 1a, 40225 Düsseldorf

Telefon : +49 (0) 211 316 0610, Fax: +49 (0) 0211 339 8159
E-Mail: bioriver(at)bioriver.de