Unabhängige Interessensvertretung, fachlicher Austausch und Gründerförderung

Bereits mit dem ersten Bundeswettbewerb 1996 wurde das Rheinland als einer von drei Standorten deutschlandweit ausgewählt, an dem die damals junge Biotech-Branche gezielt gefördert werden sollte und prosperieren konnte. Heute trifft die wissenschaftliche Exzellenz in den Life Sciences, Medizin, Medizintechnik, Ingenieurwissenschaften und Informatik an den Universitätsstandorten Aachen/Jülich, Bonn, Düsseldorf und Köln auf die deutschlandweit führenden Biotech- und Pharmakonzerne wie Bayer, Qiagen, Miltenyi Biotec und Grünenthal. Institutionelle Investoren wie die NRW.BANK und breite Business Angel- und Expertennetzwerke engagieren sich für die wachsenden innovativen Unternehmen der Branche.

Seit der Gründung des BioRiver e.V. am 30. Juni 2004 engagieren sich erfahrene Geschäftsführer der Life Science Branche, renommierte Wissenschaftler und wichtige Stake-Holder im BioRiver Vorstand und im Mitgliederkreis.

Von 2009-2019 unter Leitung des langjährigen Vorstandsvorsitzenden Dr. Jürgen Schumacher ermöglichte BioRiver gemeinsam mit seinen Partnerverbänden CLIB 2021 e.V. und VCI NRW e.V. als Bietergemeinschaft den Aufbau und die erfolgreiche Arbeit des Landesclusters für Biotechnologie BIO.NRW, u.a. auch als Gesellschafter der BIO.NRW GmbH und leistete in dieser Zeit mit der Konzeption der BIO.NRW.academy wichtige Hilfe beim Aufbau des landesweiten themenoffenen Life Science Netzwerkes.

Seit 2014 macht sich BioRiver einen Namen in der Gründerförderung und hat mit dem BioRiver Boost! ein eigenes überregionales Format zur frühen Vernetzung von Start-Ups und etablierten Konzernen aufgesetzt.

Initiiert durch die Mitgliederversammlung 2018 steht seit 2019 der Austausch der Mitglieder in Mitgliederforen und Arbeitskreisen im Zentrum unserer Aktivitäten.

Seit dem 9. Dezember 2019 ist Dr. Boris Stoffel, Geschäftsführer der Miltenyi Biotec N.V. & Co. KG der Vorsitzender des BioRiver e.V.